Die Interpretation von Tumorprofilen wird immer anspruchsvoller
Mit MH Guide verfolgen Sie die richtige Strategie

Damit Sie jederzeit alles im Blick haben

MH Guide ist eine Analyse-Software, die Molekularpathologen und Onkologen bei der Interpretation umfangreicher molekularer Datensätze unterstützt. MH Guide kann unabhängig von der verwendeten Sequenziertechnologie komplexe Datensätze lesbar machen und automatisiert relevante genetische Varianten identifizieren, die für die Behandlung von Krebspatienten von Bedeutung sind. Diese Informationen werden in konkretes klinisches Wissen übersetzt:

  • Welche zielgerichteten oder immunonkologischen Therapien sind bei diesem individuellen genetischen Tumorprofil erfolgversprechend?

  • Welche Therapien bergen ein Sicherheitsrisiko?

  • Gibt es laufende klinische Studien, für die der Patient infrage kommt?

MH Guide fasst diese Informationen in einem individualisierbaren Analysebericht zusammen. Dazu setzt die Software die genetischen Daten in den Kontext von aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus einer der weltweit größten lernenden von Experten kuratierten Datenbanken: Dataome.

Das macht MH Guide zur evidenzbasierten Entscheidungshilfe, um präzisionsmedizinische Potenziale auszuschöpfen und die Wahl der bestmöglich zum individuellen molekularen Profil passenden Therapien für Krebspatienten zu ermöglichen.

Behandlungsrelevante Ergebnisse
auf einen Blick

Molekularpathologen, Labordiagnostiker und Onkologen nutzen MH Guide, um NGS-Daten automatisiert zu analysieren und behandelnden Ärzten einen evidenzbasierten individuellen Befund auf Grundlage des MH-Guide-Reports für die Behandlung ihrer Krebspatienten zur Verfügung zu stellen.

Das bietet der MH-Guide-Report:

Übersicht über die klinisch relevanten Biomarker sowie die daraus
abgeleiteten Therapieoptionen. 

Evidenzbasierter Überblick über potenziell wirksame Behandlungsoptionen, die in einem Ampelfarben-System in:

  • potenziell wirksame und
  • unwirksame Arzneimittel sowie
  • solche mit Sicherheitsbedenken unterteilt sind.

Informationen zu relevanten, rekrutierenden klinischen Studien.

Alle wichtigen Informationen zu den detektierten Biomarkern wie:

  • die Variantenbezeichnung
  • die Bewertung des Biomarkers nach den Richtlinien der Association for Molecular Pathology (AMP), der American Society of Clinical Oncology (ASCO) und des College of American Pathologists (CAP) in Level IA-IV und die klinische Validierung.

Individuelle Anpassung

Mögliche Integration von Analyse-Ergebnissen aus Nicht-NGS-Methoden wie FISH, IHC oder qPCR
Ideale Nutzbarkeit für molekulare Tumorboards

Prof. Michael Hummel,
Leiter der Molekularpathologie,
Institut für Pathologie an der Charité Berlin

Wie Molekularpathologen profitieren

„Wir verwenden MH Guide seit einigen
Jahren in unserem Labor und sind
mit der flexiblen Anwendung für
verschiedenste Tumorentitäten, die wir
im Labor bearbeiten, sehr zufrieden.“ 

Als eines der ersten zugelassenen IVD-Diagnostika im Bereich der molekularen Diagnostik unterstützt MH Guide Molekularpathologen bei der Annotation von Genvarianten auf Basis von NGS-Daten für kleine und große Panels, sowie Whole Exome Sequencing (WES), oder Daten aus anderen kompatiblen Analysemethoden.

Die Software erlaubt den automatisierten Abgleich mit Daten aus einer der größten und wachsenden Wissensplattformen: Dataome, die publiziertes biomedizinisches Wissen und Informationen über Arzneimittel sowie aktuelle klinische Studien laufend verarbeitet.

 

Auch bei der Annotation von Genvarianten aus Whole-Genome-Sequencing (WGS)-Analysen kann Molecular Health Sie unterstützen. 

MH Guide fügt sich als browserbasierte Anwendung ideal in die Testungs- und Analyseroutine von molekularpathologischen und diagnostischen Laboren ein. Labore sparen Zeit bei der Annotation von Genvarianten und der Erstellung aussagekräftiger Ergebnisberichte. Sie können einzelne Auswertungsparameter individuell anpassen, die eigenen Daten pflegen und bearbeiten, den Ergebnisreport individualisieren und gemeinsam mit Fachkollegen im Rahmen molekularer Tumorboards an den jeweiligen Fällen interdisziplinär über ein intuitives Rollenmanagement arbeiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre für Molekularpathologen.

Wie Onkologen profitieren​

„Patientinnen mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom brauchen weitere Therapieoptionen, um mit der Erkrankung weiterleben zu können. Systeme wie beispielsweise MH Guide unterstützen uns dabei, diese Optionen zu identifizieren.“ 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre für behandelnde Ärzte.

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli,
Direktor der Klinik für Gynäkologie 
Charité Comprehensive
Cancer Center (CCCC), Berlin

Wie Patienten profitieren

Dieser Fall zeigt beispielhaft, wie die Software dabei helfen kann, wirksame Therapien
auf Basis der individuellen molekularen Tumormerkmale zu identifizieren.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

"Diagnose Eierstockkrebs IIIC, MH Guide hat
mein Leben mit Krebs verändert."

Jutta Vinzent

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre für Patienten.

7 Schritte zur Durchführung einer MH-Guide-Analyse

1. Indikationsstellung
Der Onkologe stellt die Indikation für eine molekularpathologische Diagnostik.

2. Molekulardiagnostik beauftragen
Der Onkologe sendet Probenmaterial (Tumorbiopsie oder Tumorprobe) mit Überweisung und Arztbrief an seinen Pathologen vor Ort. Er beauftragt dabei den Nachweis turmorrelevanter Mutationen.

3. NGS-Analyse durchführen
Der Pathologe führt neben Untersuchungen des Tumors (a) die NGS-Analyse selbst durch oder (b) beauftragt dazu ein molekularpathologisches Labor.

4. NGS-Daten in MH Guide hochladen
Das ausführende Labor lädt die Daten im MH-Order-Portal zur MH-Guide-Auswertung hoch.

5. NGS-Daten analysieren
MH Guide analysiert die NGS Daten, vergleicht sie mit bereitgestellten Informationen der Dataome-Wissensdatenbank und ermöglicht die Erstellung eines individuellen Berichts.

6. Befunderstellung
Das ausführende Labor bearbeitet den MH-Guide-Bericht, zeichnet ihn frei und sendet ihn an den zuständigen Pathologen. Dieser erstellt den Befund mit allen pathologischen Ergebnissen und dem MH-Guide-Bericht.

7. Auswahl von Therapieoptionen
Der Onkologe erhält den Befund von seinem zuständigen Pathologen einschließlich individueller Therapieinformationen und möglicher Studien.

Der MH-Guide-Analyseprozess im Video

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Flexibilität und Datensicherheit in einem

Die browserbasierte Softwareanwendung MH Guide kann einfach im Labor integriert werden.
MH Guide ermöglicht die Annotation und Interpretation genetischer Varianten aus gängigen NGS- oder anderen Analyseplattformen.

 Die Anwendung ermöglicht dem Anwender eine hochautomatisierte Erstellung individueller Patientenberichte, die jeweils erweitert und präzisiert werden können, auch durch Ergebnisse von Nicht-NGS-Methoden (FISH, IHC, (q)PCR). Die Software generiert gut konzipierte, anpassbare Berichtsvorlagen in verschiedenen Formaten (PDF, JSON, XML) und ist kompatibel mit VCF- und FASTQ-Datenformaten.

 

Für MH Guide gelten höchste Standards in Bezug auf Datenschutz, Datensicherheit sowie Risiko- und
Qualitätsmanagement.

Für die klinische Verwendung
zugelassen

MH Guide ist eine in Europa als IVD-Medizinprodukt zugelassene Softwareanwendung (gemäß Richtlinie 98/79/EG).

SaaS – individuell skalierbar

MH Guide wird als skalierbare SaaS (Software as a Service) angeboten und ist daher für kleine und große Institutionen gleichermaßen geeignet.

Individualisierbare Patientenberichte

Das Design, der Inhalt und das Format der Analyseberichte können auf Anfrage an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.

Flexible Eingangs- und Ausgangsformate

MH Guide kann standard Datenformate VCF und FASTQ verarbeiten. Die Ausgabeformate beinhalten PDF, JSON oder XML.

Sichere Datenübertragung

MH Guide bietet eine sichere Übertragung von Patientendaten durch fortschrittliche Ver- schlüsselungsstandards (SSL/TLS, AES-256) und die Speicherung von Patientendaten mit kontrollierter Zugriffsberechtigung.

Garantierte Sicherheit
der Patientendaten

MH Guide erfüllt die Anforderungen der DSGVO in Europa und des GenDG in Deutschland, sowie des Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) in den USA.

Für effiziente Abläufe in Ihrem Labor

MH Guide ermöglicht die Optimierung von Prozessen im Laboralltag. Die cloudbasierte Software automatisiert die Interpretation molekularer Datensätze bei hoher Analysequalität.

Intuitiv in wenigen Schritten
zum Report

MH Guide leitet Anwender auf intuitive Weise vom Hochladen
der Daten bis zum finalen Patientenreport.

1. Einfacher Upload der Sequenzdaten über 
Ihren Browser im MH-Order-Portal 

MH Guide - 1. MH Order Portal File Upload_Kontur

2. Automatische Variantenklassifikation

MH Guide -2. Treatment Options_Kontur

3. Erstellung des Reports

MH Guide -3. Report Erstellung_Kontur

4. Export des Reports

MH Guide -4. Finaler Report_Kontur

Unsere weiteren Lösungen zur Unterstützung
in der klinischen Routine

Die automatisierte Analyse von Erbkrankheiten

MH Guide/Mendel unterstützt Humangenetiker bei der Auswertung von NGS-basierten Analysen durch automatisierte Identifizierung klinisch bedeutsamer genetischer Varianten für Erbkrankheiten.

Mehr erfahren …

Software-gestützte Analyse der erblichen Veranlagung für das Brust- und Eierstockkrebssyndrom (HBOC)

MH Guide/BRCA unterstützt Humangenetiker bei der Identifizierung klinisch signifikanter Keimbahnvarianten, die mit dem erblichen Brust- und Eierstockkrebssyndrom (HBOC) in Zusammenhang stehen. Dabei werden automatisiert NGS-basierte Analysen von BRCA1/2 und anderen HBOC-bezogenen Genen ausgewertet.

Mehr erfahren …

"MH Guide ist dafür konzipiert, Molekularpathologen, Labordiagnostiker und Onkologen in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Gerne besprechen wir mit Ihnen, wie Sie MH Guide einsetzen können, um für die Patienten die besten Ergebnisse zu erzielen."

Dr. Matthias Kopf
Leitung Produktmanagement

FAQs

Die Kosten für eine NGS-basierte Tumoranalyse und Auswertung der Daten mit MH Guide sind derzeit für bestimmte Indikationen in der Regelversorgung generell enthalten (Abrechnung über den EBM durch den Pathologen). Auch Einzelanträge auf Erstattung bei der Krankenkasse des versicherten Patienten sind möglich. Außerdem kann eine Analyse als Privatleistung erfolgen; das heißt, der Patient ist privat krankenversichert oder kommt selbst für die Kosten auf. Bitte nehmen Sie diesbezüglich Kontakt mit uns auf: Kundendienst@molecularhealth.com

MH Guide bietet dem Anwender eine hochautomatisierte Erstellung individueller Patientenberichte, die jeweils erweitert und präzisiert werden können, auch durch Ergebnisse von Nicht-NGS-Methoden (FISH, IHC, (q)PCR). Die Software generiert gut konzipierte, anpassbare Vorlagen in verschiedenen Formaten (PDF, JSON, XML) und ist kompatibel mit VCF und FASTQ Datenformaten.

Für MH Guide gelten höchste Standards in Bezug auf Datenschutz, Datensicherheit sowie Risiko- und Qualitätsmanagement. Die Datenhoheit liegt immer beim Anwender. Vertrauliche Patientendaten werden unter Verwendung fortschrittlicher Verschlüsselungsstandards (SSL/TLS, AES-256) übertragen.

Dies richtet sich nach den Anforderungen des Nutzers. Es gibt verschiedene Preise je nach Anzahl der Analysen und Größe der zu analysierenden Genpanels. Gern beraten wir Sie persönlich.

MH Guide/BRCA und MH Guide/Mendel sind spezielle Module von MH Guide. Weitere Informationen finden Sie hier: MH Guide/BRCA, MH Guide/Mendel.

Der Anwender kann jegliche kommerziell verfügbaren oder eigene Genpanels (klein oder groß) verwenden und die Daten im VCF-Format mit MH Guide analysieren lassen. Ebenso können Whole-Exome-Sequencing (WES)-Daten mit MH Guide analysiert werden. Zudem kann MH Guide auch Daten anderer Probenuntersuchungen analysieren, wenn detektierte Variantenannotationen im VCF-Format hochgeladen werden. MH Guide kann auch Rohdaten (FASTQ) von vielen gängigen Illumina-Plattformen verarbeiten und analysieren. Auch bei der Annotation von Genvarianten aus Whole-Genome-Sequencing (WGS)-Analysen kann Molecular Health Sie auf Anfrage unterstützen.

Sie können fallbezogene Accounts und Rechte vergeben, sodass auch Ihre klinischen Kollegen Zugriff auf den zu besprechenden Fall haben und Informationen zum Patientenfall sichten können.

Sie haben besondere Anforderungen
oder wünschen mehr Details zu den MH-Guide-Applikationen?

Sie erreichen uns per Telefon oder per E-Mail

Kontaktformular