Neue, verbesserte Funktionen für intuitive Biomarker-Klassifizierung und vereinfachte Anwendung

Heidelberg, Deutschland und Boston, USA – 1. Juni 2018 – Molecular Health (MH), ein führendes Präzisionsmedizin Unternehmen, das sich auf die Vermarktung von Produkten und Services auf Basis seiner proprietären Dataome® Technologieplattform fokussiert, hat Version 3.0 des etablierten Molecular Health Guide® (MH Guide), einer umfassenden Softwarelösung für die Präzisionsmedizin, eingeführt. MH Guide gleicht patientenspezifische molekulare Daten mit biomedizinischem Wissen ab und liefert als Ergebnis einen interaktiven, editierbaren medizinischen Report, der dem behandelnden Arzt eine umfassende Auswertung von Therapieoptionen für das individuelle Genomprofil des Patienten ermöglicht. MH Guide ist in Europa als In-vitro-Diagnostikum registriert.

Um eine verlässliche Aussage für eine Krebstherapie wie z. B. eine Immuntherapie individuell zu treffen, ist das Verstehen und damit die Interpretation und Bewertung vieler Biomarker entscheidend. MH Guide 3.0 bietet ab jetzt nicht nur die Detektion und Interpretation von Mutationen aus NGS-Panel- oder NGS-Whole-Exome Analysen, sondern auch die Interpretation wichtiger Testergebnisse wie z. B. Proteinexpression, Mutationslast und Mikrosatelliteninstabilität. Die von MH Guide 3.0 zur Verfügung gestellten klinischen Varianteninterpretationen sind evidenzbasiert und durch Quellenverknüpfungen für Ärzte transparent. Eine verbesserte, auf AMP-Richtlinien basierende Klassifikationsschema für Biomarker erleichtert die Befundung. Identifizierte Varianten werden in HGVS-Nomenklatur angezeigt. Anpassbare Genfilter ermöglichen einen Fokus auf die essentiellen Gene. Das MH Order portal ermöglicht eine einfache Übermittlung der nötigen Informationen zur Tumorerkrankung eines Patienten und somit einen durchgängigen, lückenlosen Workflow zwischen Krankenhaus und Labor, um so die einfache Report Erstellung mit MH Guide effizient durchführen zu können.

„MH Guide 3.0 stellt einen weiteren Meilenstein in der Krebsbehandlung auf Basis genetischer Varianten des Tumors dar. Behandelnde Onkologen bekommen so in kurzer Zeit ein umfassendes Bild für eine passende Wirkstoffempfehlung“, erklärt Dr. Rudolf Caspary, CIO von Molecular Health. „Damit können wir behandelnden Ärzten nicht nur ihre tägliche klinische Routine deutlich erleichtern, sondern ihnen auch besonders gut informierte Therapieentscheidungen ermöglichen. Davon profitieren nicht nur die Patienten, sondern das gesamte Gesundheitssystem“.

Prof. Dr. Matthias Löhr, Gastro-Onkologe am Karolinska Institutet Stockholm, ergänzt: „Wir als langjährige Anwender von MH Guide, haben MH Guide 3.0 getestet und sind insbesondere von der Qualität der Ergebnisse, der Übersichtlichkeit und der Einfachheit in der täglichen Anwendung begeistert. Wir können uns so auf das Wesentliche konzentrieren – nämlich auf die fundierte Wahl der besten Therapie und auf die individuelle Betreuung der Patienten.“